Hypnose

Hypnose – Zahnarztbesuche können entspannend sein

Ein entspannter Patient trägt unmittelbar zu einem qualitativ hochwertigen Behandlungsergebnis bei. Spürt der Zahnarzt nämlich, dass es seinem Patienten gut geht, dass er weder psychisch noch physisch unter der Behandlung leidet, kann er sich ohne Druck auf seine Arbeit konzentrieren.

Um einen solch entspannten Zustand für Patienten herzustellen, setzen wir in unserer Praxis auf Hypnose. Dieses Verfahren führt zur so genannten Trance. Trance ist etwas Natürliches, das viele von uns kennen: Vom Lesen, Joggen oder vom Musikhören. Man ist schlichtweg auf eine Sache fixiert und blendet die Umwelt aus. Bei einer Trance schaltet der rationale Teil unseres Hirns ab. Etwa 90 % aller Erwachsenen können in Trance fallen. Nur manchmal ist uns der Weg dorthin versperrt. Dann hilft Hypnose, die eigentlich vorhandene Fähigkeit wieder freizulegen.

 

Hypnose beim Zahnarzt eignet sich:

  • für ängstliche Patienten
  • für Patienten mit Würgereiz
  • bei Unverträglichkeit von Spritzen oder Medikamenten
  • bei akuten oder chronischen Schmerzen
  • bei Verspannungen im Kieferbereich
  • wenn Anästhetika nicht ausreichend wirken

 

Für Hypnose in Frage kommende Behandlungen:

Viele Behandlungen können in Hypnose bedenkenlos ausgeführt werden. Neben dem Bohren gehört das Zahnziehen ebenso dazu wie die Weisheitszahn-OP, die Wurzelbehandlung oder das Einsetzen eines Implantats. In allen Fällen wird der hypnotisierte Patient auch ohne Gabe eines Anästhetikums keinen Schmerz spüren. Beim Bohren beispielsweise werden über die Nervenbahnen Signale ans Hirn geschickt, die im Normalfall Alarm auslösen und für die Wahrnehmung von Schmerz sorgen. Auch unter Hypnose erfolgt die Weiterleitung dieser Signale. Allerdings wird das Auslösen des Alarms verhindert.

Nach operativen Eingriffen unter Hypnose verzeichnen wir eine verbesserte Wundheilung, nur geringe oder gar keine Nachblutung sowie wenig oder keine Schwellungen. Wir können zwar nicht ausschließen, dass Sie den Ablauf der Behandlung mitbekommen. Aber unter Hypnose spüren Sie keinen Schmerz und wähnen sich an einem anderen, zauberhaften Ort. Das Bohren z. B. nehmen Sie wahr, als sei es das Geräusch einer Motorsäge irgendwo in einem Wald.

 

Ist Hypnose Kontrollverlust?

Nein! Ängste, unfreiwillig in Hypnose zu fallen oder nicht rechtzeitig zu erwachen, sind unbegründet. Hypnose setzt Kooperation zwischen Arzt und Patient voraus. Der rationale Teil unseres Hirns ist zwar abgeschaltet, aber der kritische Teil des Bewusstseins wacht über uns und schützt uns vor Gefahren. Er lässt nur das zu, was wir für gut befinden. Wir behalten die Kontrolle und bleiben ohnehin während der Hypnose ansprechbar. Die Hypnose endet, da sie einem klaren Behandlungsziel unterliegt, immer dann, wenn die Behandlung endet.

 

Hypnose in der Zahnarztpraxis Dr. Siewert

Dr. Siewert hat als Mitglied in der DGZH, der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Hypnose, zahlreiche Hypnose-Ausbildungen absolviert und ist therapieberechtigt. Außerdem ist er im Besitz eines Zertifikats als Hypnose-Coach. Auch alle Mitarbeiter des Teams werden in Hypnosetechniken geschult.

Eine Besonderheit unserer Praxis sind spezielle Sprechstunden für Patienten, deren Fokus prinzipiell auf Angstabbau, Stressreduktion und Schmerzausschaltung liegt. Wir fördern bei diesen Patienten besonders die Fähigkeit zur Wahrnehmung eigener Körpersignale. Biofeedback (Atemfrequenz, Blutdruck, Puls etc.) und Monitoring spielen dabei eine große Rolle. Unsere Praxis ist mit entsprechendem Equipment ausgestattet.

 

Wenn Sie sich eine Zahnbehandlung unter Hypnose wünschen, sprechen Sie uns bitte an! Wir beraten Sie ausführlich zu den verschiedenen Techniken und orientieren uns an Ihrer speziellen Situation.

Gesunde und stabile Zähne brauchen Vorsorge und Pflege!
Bitte denken Sie daher an Ihren halbjährigen Kontrolltermin.

Rufen Sie uns gern an und vereinbaren Sie einen passenden Termin bei uns.

Ihr Praxisteam